• Home
  • UM99
  • SV Waldhof 07
  • Mannheim
  • Media
  • Links
  • Kontakt
  •  

    UM99

    Als sich im Januar 1999 die Fanclubs Inferno Mannheim, SVW 07 Forever und Tifosi sowie Einzelpersonen im Clubhaus des SV Waldhof am Alsenweg zusammen fanden, um die Ultras Mannheim 1999 (UM99) zu gründen, konnte keiner der anwesenden Gründungsmitglieder erahnen, was sie an diesem Tag auf den Weg gebracht hatten. Das ursprüngliche Ziel dieses Zusammenschlusses war, die zu diesem Zeitpunkt darniederliegende Stimmung im Carl-Benz-Stadion zu verbessern. Seitdem ist viel passiert. Ultrà hat sich in Mannheim neben den anderen Arten des Fandaseins etabliert und ist seit über 15 Jahren eine tragende Säule in der Waldhöfer Fanszene. Wir Ultras sind immer dabei, ganz egal wann und wo unser SV Waldhof spielt. Wir sind der Motor der Otto-Siffling-Tribüne und bringen unsere mitunter launische Fankurve immer wieder voran. Wir würdigen unseren Verein und unsere Stadt durch Choreografien. Wir leisten wichtige Fanarbeit und bieten jugendlichen Fans zu den Heimspielen einen beliebten Anlaufpunkt an unseren Räumlichkeiten. Wir packen tatkräftig mit an, wenn es beim SVW oder beim Fandachverband PRO Waldhof e.V. helfender Hände bedarf. Wir stehen ein für unseren Verein, unsere Stadt und unsere Gruppe. Wir lieben, denken und leben blau-schwarz-blau!

    Seit unserer Gründung sind zahlreiche junge und motivierte Mitglieder hinzugekommen, einige ältere Mitglieder haben uns verlassen, aber immer sind wir als Gruppe unseren Idealen treu geblieben. Sicher, Ideale ist ein sehr abstraktes Wort und es ist schwer, das „Lebensgefühl Ultras Mannheim” in Worte zu fassen. Dennoch versuchen wir im Folgenden anhand einiger zentraler Aspekte zu erläutern, was es bedeutet ein Ultrà von Waldhof Mannheim zu sein und welche Ziele die Gruppe UM99 verfolgt.

    Waldhof-Ultrà sein heißt…

    … Fußballbegeisterung: In aller erster Linie sind wir Fußballfans. Wir lieben diesen Sport und die Emotionen, die er hervorruft. Daher steht für uns bei einem Fußballspiel auch immer selbiges im Mittelpunkt.

    … Leidenschaft & Identifikation: Jeder Einzelne von uns hat irgendwann zu unterschiedlichen Zeiten und auf verschiedenen Wegen seine Leidenschaft für den SV Waldhof Mannheim 07 e.V. entdeckt. Die Gruppe Ultras Mannheim ist kein Selbstzweck, sondern existiert deshalb, weil wir als organisiertes Kollektiv den SVW effektiver unterstützen können als wir es als Individuen tun könnten. Unser Verein SV Waldhof ist es, der alle Mitglieder der UM99 eint. Er ist die Grundlage all unseren Handelns. Daher ist die vollständige Identifikation mit den Wurzeln, der Geschichte und den Farben unseres Vereins eine unabdingbare Voraussetzung, um Waldhof-Ultrà zu sein.

    … Lokalpatriotismus: Wir sind stolze Mannheimer und Kurpfälzer. Wir lieben unsere Heimat mit all ihren Facetten. Neben den Farben des SV Waldhof, ist es die Quadratestadt, die wir in unseren Liedern und Choreografien hochleben lassen. Denn für uns gilt: MONNEM VORNE!

    … Loyalität: „Ist die Zeit auch manchmal schwer, wir halten die Treue!“ Diese Zeile unseres Vereinslieds, das wir zu jedem Spiel singen, hat für uns essentielle Bedeutung. In guten Zeiten zu seinem Verein zu stehen, ist leicht. UM99 steht immer zum SVW und setzt sich für ihn ein, auch und vor allem in schlechten Zeiten! So halfen wir zum Beispiel nach der Insolvenz 2003, und dem damit verbundenen Absturz in den Amateurfußball, an vielen Stellen des Vereinsgeschehens, vom Kartenverkauf bis hin zum Merchandising, tatkräftig mit und trugen in vielfältiger Art und Weise zum Fortbestand des SV Waldhof bei.

    … Respekt: Der Verein SV Waldhof Mannheim 07 e.V. und sein Umfeld sind vielfältig. Es gibt nicht den einen richtigen Weg, seine Leidenschaft für den SVW zu leben. Unsere Fanszene ist durch viele verschiedene Einflüsse geprägt. UM99 respektiert jede Art des Fandaseins. Wir alle sind Waldhöfer und nur das zählt! Ein respektvolles Miteinander spielt auch innerhalb unserer Gruppe eine wichtige Rolle, insbesondere gegenüber älteren und verdienten Mitgliedern der UM99.

    … Zusammenhalt: Die Fanszene des SV Waldhof gehörte noch nie zu den zahlenmäßig Großen im Lande. Was uns jedoch immer auszeichnete und die quantitative Unterlegenheit gegen Rivalen wett machte, ist der große Zusammenhalt. Waldhof-Fans stehen nicht nur zusammen für ihren Verein, sondern auch füreinander ein!

    … auswärts fahren: Die Auswärtsfahrerzahlen des SVW-Anhangs sind (mit wenigen Ausnahmen) seit jeher und unabhängig der Spielklasse schlecht. Als Waldhof-Ultrà trotzt man dieser leider auch heute noch ausgeprägten Mannheimer Reisefaulheit. Wann immer möglich, folgt man seinem Verein zu den Spielen, unabhängig davon, wie der Gegner heißt und ob das Reiseziel ein attraktives Stadion oder der letzte Dorfplatz ist. “SVW wird sind da, jedes Spiel, ist doch klar!”

    … Wettkampf: Neben der Unterstützung unseres Vereins, die immer das primäre Anliegen unserer Gruppe sein wird, bedeutet Ultrà über das sportliche Geschehen auf dem Rasen hinaus auch ein Wettbewerb zwischen den Fanszenen. Egal ob akustisch, optisch oder anderweitig. Das Ziel der Ultras Mannheim ist es, dass der SV Waldhof an einem Spieltag auf allen Ebenen als Sieger hervorgeht.

    … Mitdenken: Unsere Leidenschaft für den SV Waldhof bedeutet auch, dass wir die Vorgänge in unserem Verein kritisch beäugen. Viel zu oft haben Verantwortliche des SVW schon fragwürdige bis inakzeptable Entscheidungen getroffen! Das unrühmlichste Beispiel ist hier sicher die Aufnahme eines Sponsorennamens in den Vereinsnamen in den 70er Jahren. Damals gab es noch keine ausreichend organisierte Fanszene, um dagegen eine starke Opposition zu bilden. Seit dem Bestehen unserer Gruppe kämpfen wir gegen Entwicklungen, die den Fortbestand, den Charakter oder das Wohl unseres Vereins gefährden können, an. So wurde beispielsweise 2002 zusammen mit vielen anderen SVW-Fans, die im Fandachverband PRO Waldhof e.V. engagiert sind, die von Lokalpolitikern und Vereinsfunktionären geplante Fusion mit dem Stadtrivalen VfR Mannheim verhindert. “Fußball in Mannheim heißt Waldhof!” und “Lieber mit dem SV Waldhof in die Oberliga, als mit einem ‘SV Mannheim’ in die Bundesliga!” lauteten damals unsere Parolen. Letzteres wurde dann ja auch zur Realität. Obwohl wir unseren SVW seit der Insolvenz 2003 durch die Niederungen des Amateurfußballs begleiten, haben wir keine Sekunde lang bereut, die Fusion mit dem Erzfeind verhindert zu haben. Denn für uns wie auch den Rest der Fanszene gilt: DU BIST UNSER IDEAL, WELCHE LIGA SCHEIßEGAL!

    Ebenfalls betrachten wir fanunfreundliche Entwicklungen im Fußball allgemein (z.B. Spieltagszerstückelungen, Materialeinschränkungen etc.) sowie einige gesellschaftliche Entwicklungen, die sich (nicht nur) im Umfeld von Fußballspielen äußern, sehr kritisch. Als aktive Fußballfans wissen wir nur zu gut, dass es u.a. in Medien, Justiz und Sicherheitsbehörden teils eklatante Missstände gibt. Dass wir als Gruppe jedoch keine einheitlichen Standpunkte zu gesamtgesellschaftlichen Themen vertreten, liegt auf der Hand. Immerhin zieht jeder halbwegs mündige Mensch aus den Beobachtungen und Erfahrungen, die er macht, seine eigenen Schlüsse. Zu Themen, die unseren Verein oder unsere Gruppe direkt betreffen, beziehen wir dagegen auch öffentlich eindeutig Stellung.

    … Herz über Kopf: Ultras handeln nicht immer rational. Emotionalität, Spontanität und manchmal auch Irrationalität sind Kennzeichen unseres Lebenswegs. Sich Tage, Nächte, ja ganze Wochen mit dem Erstellen einer Choreo befassen, damit diese am Ende ein paar Minuten gezeigt wird – irrational! Seinen ganzen Jahresurlaub nach dem SVW ausrichten, auf Arbeit blau machen oder die Schule schwänzen, weil der Waldhof spielt – irrational! Nur eine Woche nach einem miesen Grottenkick wieder im Bus sitzen, irgendwo auf einen Dorfplatz fahren und die Mannschaft nach vorne peitschen – auch irrational! Aber das ist unser Weg, das ist unser Leben!

    … Spaß haben: Auch das kommt als Mitglied der UM99 sicher nicht zu kurz. Denn trotz oder gerade wegen aller Schwierigkeiten, denen man als Anhänger des SVW manchmal gegenüber steht, würde keiner von uns diesen Verein mit voller Hingabe unterstützen, wenn es nicht immer wieder auch jede Menge Spaß bedeuten würde. Waldhof-Fan sein bedeutet nur selten Jubel, Trubel und Heiterkeit, aber dafür häufig unvergessliche Erlebnisse mit Freunden, Brüdern und Mitstreitern.

    Ultras Mannheim 1999
    Dem Waldhof treu ergeben!